Die gesegneten Rosen der Spiritualität blühen auf dem Kreuz der Perfekten Ehe.
Blog  :  Die göttliche Mutter Kundalini

Themen

Die göttliche Mutter Kundalini

Montag, 16. Januar 2017 - 12:46 Uhr  |  Kategorie: Kundalini

Geschrieben von Samael Aun Weor

Christus ist immer der Sohn der göttlichen Mutter Kundalini. Sie empfängt ihren Sohn immer durch das Werk und die Gnade des dritten Logos. Sie ist vor, während und nach der Geburt immer Jungfrau. Bei den Ägyptern war die Jungfrau Isis. Bei den Indern Kali (in ihrem positiven Aspekt). Bei den Azteken nannte man sie Tonantzin. Sie ist Rhea, Cibele, Maria, Adonia, Insoberta, usw.

Es wäre unmöglich, ohne die Entwicklung und den Aufstieg von Kundalini das Wort zu inkarnieren.

In einem gnostischen Ritual finden wir folgendes Gebet: „Oh Hadit, geflügelte Schlange des Lichtes, sei du das gnostische Geheimnis meines Seins, der Mittelpunkt meiner Bindung; die heilige Sphäre und das Blau des Himmels sind mein, O-Ao-Kakof-Na-Konsa.“

Die Suchenden des Feuers können dieses Gebet während der Sexualmagie mit ihrer Priestergattin sprechen. Der Buchstabe H des Namens Hadit wird wie Ch (Chadit) vokalisiert.

Die Mantrams dieses Gebetes haben die Kraft, die Sexualenergie, die Hyle der Gnostiker, bis zum Herzen zu sublimieren.

Wenn der Eingeweihte die göttliche Mutter Kundalini um Hilfe anruft, seinen Körper in den Jinas-Zustand zu versetzen oder ein anderes Wunder der hohen Magie zu vollbringen, erscheint sie wie eine wunderbare, reine Jungfrau, wie die Mutter aller Anbetung. In ihr sind alle geliebten Mütter aller unserer Inkarnationen dargestellt.

Die Mutter Kundalini ist die Schlange des Feuers, die durch den Rückenmarkskanal aufsteigt. Wir müssen von der Schlange verschlungen werden. Wir müssen uns in die Schlange selbst verwandeln.

Jene Pseudo-Esoteriker, die meinen, die Schlange erwache bereits voll entwickelt, befinden sich völlig im Irrtum. Kundalini muss sich entwickeln, muss wachsen, bis sie völlig entwickelt ist. Die Sexualität muss Kundalini helfen. Kundalini muss der Sexualität helfen. Wir dürfen weder die Sexualität noch Kundalini missbrauchen.

Die sieben Schlangen haben ihre wunderbaren Doppelgänger in den sieben Schlangen des Lichtes. Zuerst kommt das Feuer, dann das brahmische Leuchten der venusischen Einweihung. Wir müssen zuerst die siebenfache Leiter des Feuers und dann die siebenfache Leiter des Lichtes erklimmen.

Wir müssen zuerst im Feuer auferstehen, dann im Licht.

Die göttliche Mutter Kundalini mit dem goldenen Kind der sexuellen Alchemie in ihren liebevollen Armen führt uns auf dem schrecklichen Weg auf des Messers Schneide. Unsere göttliche Isis, deren Schleier kein Sterblicher je gelüftet hat, kann unser gesamtes vergangenes Karma verzeihen, wenn wir all unsere Fehler zutiefst bereuen.

Die Schlange des Feuers transformiert uns völlig. Die Schlange verwandelt uns zu Göttern des Kosmos, erschreckend göttlich.

Unsere Empfehlungen

hmysterien130.jpg pehe130.jpg berge130.jpg
Die höheren Mysterien Die perfekte Ehe Die drei Berge

 

 


Kommentar schreiben


Zurück zur Übersicht